top of page
AdobeStock_591580035.png

Theater Kokolores.

für die Allerkleinsten ab eineinhalb Jahren

8.-18.JULi 2024 München

nächste tourneeN---28.10-1.11 frankfurt&WiesbadeN---

 

 

Willkommen

 

Ich erschaffe einen Raum der Sinne und der Begegnung, in dem die Kleinkinder die Welt entdecken und erforschen. Alle Sinne sind mit eingebunden: Tasten, Schmecken, Riechen, Sehen und Hren. Behutsam fÜhre ich die Kleinkinder durch meine Vorstellungen, lasse ihnen die Zeit und den Raum, den sie brauchen. Es gibt keine Eile.

Glückskind.

Ein Stück für die Allerkleinsten ab 1,5 Jahren, die doch schon ganz schön groß sein können.

 

Lilli liebt Ihre bunte Tasche. Darin sammelt sie alles, was ihr gut tut. Nur leider hat die Tasche ein Loch und Lilli hat ihr Sammelsurium an guten Dingen verloren.

Doch halt- da lässt sich doch was machen! Zusammen mit den allerkleinsten Zuschauer*innen begibt sie sich auf eine Reise um ihre Tasche praller mit guten Werkzeugen zu füllen als je zuvor.

Manchmal ist es eben doch gar nicht mal so einfach mit den Gefühlen. Und was ist, wenn sich das Gefühl nicht gut anfühlt? Wie kann ich mir selbst Gutes tun und wenn das mal nicht so gut klappt- wo bekomme ich dann eine warme Umarmung?

All diesen Fragen will die Darstellerin mit den Kindern auf den Grund gehen. Denn auch die Allerkleinsten bringen schon ganz schön viel mit, um schwierige Situationen zu meistern.

Es ist turbulent, doch immer auf die jungen Zuschauer ausgerichtet, feinfühlig wird zum Mitmachen, Mitsingen und Mitfreuen eingeladen.

AdobeStock_536152896.jpeg

Tourneen

17.-21. Juni 2024
Wiesbaden/Stuttgart

8.-18. Juli 2024
München

28.Okt -1.Nov 2024
Wiesbaden/Frankfurt a. M.

4.-8. Nov 2024
München

2.-11. Dez 2024
München

Wir hatten das Theater Kokolores zum ersten Mal im Haus und sind absolut begeistert.

Frau Böhm trägt ihr Stück mit so viel Begeisterung und Freude vor, dass die Kinder großen Spaß hatten und es gespannt verfolgten.

Die Geschichten waren kindgerecht und wirklich nett aufgebaut.

Frau Böhm bringt alles mit und es bedeutete für unseren Alltag absolut keinen Aufwand oder große Organisation.

Wir hatten Frau Böhm mit ihrem Theater bestimmt nicht das letzte Mal im Haus.

Evangelisches Haus für Kinder Aubing, Leitung

Testimonial von der Münchner Kinderbetreuung:

"Kein Kokolores – sondern großes Theater für die ganz Kleinen!
Es war schön – einfach nur schön.
Schön, die großen Augen der Kinder zu sehen als sie den Theaterraum betraten.
Schön, die gespannte Erwartung zu spüren, die sich kurz vor dem Beginn der Vorstellung breit machte.
Schön, die Ruhe zu erleben, die in die Kinder trat, als Selina ganz leise mit einem Kalimba-Spiel das Stück begann und die Kinder damit in Ihren Bann zog.


Schön, zu erleben, wie die Kinder in das Theaterstück einbezogen wurden und begeistert mit machten.
Schön, auch noch Tage nach der Vorstellung die Kinder zu erleben, wie sie sich über das Erlebnis unterhielten.
Also alles in allem einfach schön! – und das bei allen drei Vorstellungen, die wir für unsere Kitas gebucht hatten.


Für die allermeisten Kinder, die wir in unseren Einrichtungen betreuen, war es das erste Mal überhaupt, dass sie ein Theaterstück gesehen haben. Umso mehr war es uns eine Freude, dass Selina mit Ihrem Theater Kokolores dieses Event zu einem ganz besonderen für unsere Kinder gemacht hat.
Schon im Vorfeld haben wir die Kinder auf das Ereignis eingestimmt. Die Vorstellungen waren Thema in den Morgenkreisen. Es gab eigens von uns für die Vorstellung erstellte Plakate – vielen Dank an dieser Stelle, Selina, dass wir Deine Grafiken dafür benutzen durften und natürlich Eintrittskarten. Für jedes Kind eine, denn ohne eine Eintrittskarte kommt man natürlich nicht ins Theater, das wussten unsere Kinder schon. Deshalb haben sie auf die Karten besonders gut aufgepasst und sie ohne Zögern beim Eintritt stolz vorgezeigt.


Nach dem alle Ihre Plätze eingenommen hatten – Gott sei Dank gab es freie Platzwahl, ging es auch schon los. Mit den ersten Klängen der Kalimba verstummten die aufgeregten Gespräche und alle Kinderaugen hefteten sich an Selina, die als Lili durch die Reihen der kleinen Zuschauer:innen schlich und bei Ihrer „Kiste“ angekommen die Kinder begrüßte.
Spätestens als Lili (alias Selina) das Lachen aus Ihrer großen Tasche zog waren alle Kinder bei Ihr. Gespannt folgten sie Lilis Reise auf der Suche nach guten Werkzeugen für ihre Gefühle und halfen fleißig mit, ihre Tasche wieder zu füllen. Die Art und Weise, wie Selina die Kinder immer wieder in das Stück einband war einfach bezaubernd.


Die Faszination für das Stück hielt bei den Kindern so sehr an, dass einige den Schluss gar nicht mitbekamen. Auch Tage später war das Theaterstück um Lili und ihre guten Werkzeuge zum “sich-selbst-helfen” noch ein Thema in unseren Einrichtungen und die Kinder warfen sich die guten Gefühle gerne zu – ganz wie sie es beim „Glückskind“ erlebt haben.
Wir freuen uns schon auf das nächste Mal, wenn wir Selina und das Theater Kokolores wieder in unseren Räumen begrüßen dürfen."

Selina Böhm

2014 schloss sie ihre dreieinhalb jährige Ausbildung zur Schauspielerin an der Mannheimer Theaterakademie ab. 2014 hat sie eine Regieassistenz bei Andrea Gronemeyer am Schnawwl, Nationaltheater Mannheim übernommen. Ihr erstes Engagement 2014 spielte sie an den Schauspielbühnen Stuttgart. Danach folgte ein Festengagement in München, mehrere Gastengagements am Theater Hof, sowie an freien Theatern in Hessen und Mecklenburg Vorpommern.

Im Oktober 2022 und Februar 2023 spielte sie zwei Tourneen in München, Berlin und Mecklenburg Vorpommern mit einem Theaterstück für Kleinkinder ab einem Jahr.

Über das Theater KOKOLORES

Das Theater Kokolores ist ein mobiles Kleinkind-Theater für Zuschauer ab 1,5 Jahren. Dabei spiele ich auf Tourneen direkt vor Ort in den Kindergärten und Krippen. Die Theaterstücke sind wie eine Matrjoschka aufgebaut- eine große Verpackung, in der es für jeden den passenden Inhalt gibt. Je nach Alter der Zuschauer*innen, wird es für manche Kinder eine sinnliche und ästhetische Vorstellung, während für die Älteren auch schon eine Geschichte erlebbar wird.
 

Das Theater Kokolores nutzt die erste Gelegenheit, um Kinder mit Theater in Kontakt zu bringen. Es regt ihre Fantasie und Kreativität an, kitzelt in den Kindern Neugier und Mut hervor. Wie fühlt sich eine Feder auf der Haut an, was macht das mit dem anderen, wenn ihn eine Feder berührt und was mit mir? Um diese Fragen zu beantworten, gehen wir mit den Kindern in direkten Kontakt. Der Bühnenraum wird aufgebrochen und das Theater wird zu einem gemeinsamen Erlebnis. Das Theater Kokolores will bei den Kindern spielerisch und ganz nebenbei den Entdeckergeist und die Lust erwecken, Dinge anzusehen und zu erforschen.

AdobeStock_591580035.png

Telefon

Mail

+49 151-12141102

  • Instagram
bottom of page